Rooneys Zwei-Spiele-Sperre fix

7. April 2011, 12:39
30 Postings

Verband bestätigte Strafe nach Schimpftirade - Stürmer findet es ungerecht

London - Englands Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney ist nach seiner Schimpfwort-Parade vor laufender Kamera für zwei Spiele gesperrt worden. Der englische Verband FA bestätigte am Donnerstag die Strafe für den Torjäger von Manchester United. Rooney hatte am vergangenen Samstag nach seinem dritten Tor gegen West Ham United mit grimmiger Miene in eine TV-Kamera geflucht.

Der Stürmer habe den Verbal-Ausraster zugegeben, halte die Sperre aber für zu hoch, teilte die FA mit. Rooney wird ManU damit am Samstag im Liga-Auswärtsspiel gegen Fulham sowie im FA-Cup-Halbfinale am 16. April im Wembley-Stadion gegen Manchester City fehlen. Am Mittwoch hat Rooney Manchesters 1:0-Auswärtserfolg im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Chelsea besiegelt.

"Ich bin nicht der erste Spieler, der im Fernsehen geflucht hat und ich werde nicht der letzte sein. Anders als andere, die fluchend vor laufenden Kameras erwischt wurden, habe ich mich sofort entschuldigt. Und bisher bin ich die einzige Person, die für Fluchen gesperrt wird. Das erscheint mir nicht richtig", kommentierte der 25-Jährige das Urteil durch den englischen Fußball-Verband (FA). (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wayne Rooney kann schimpfen wie ein Rohrspatz.

Share if you care.