Schülerin erhielt Geldstrafe wegen Mobbings

7. April 2011, 11:22
39 Postings

Jugendliche drohte Prügel an - Urteil ist nicht rechtskräftig

Wegen gefährlicher Drohung ist eine 15-jährige Schülerin am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch zu einer teilbedingten Geldstrafe in Höhe von 320 Euro verurteilt worden. Das Mädchen hatte eine Mitschülerin gemobbt, indem es diese mehrmals mit dem Verprügeln bedrohte, berichteten ORF Radio Vorarlberg und "Vorarlberger Nachrichten". Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

In der täglichen Zugfahrt zur Schule soll die Jugendliche ihrer Kollegin laut "VN" SMS-Botschaften wie "Wenn du aussteigst, schlag ich dich zusammen" geschickt haben. Die 15-Jährige sei geständig, ihr Verhalten tue ihr leid, erklärte ihr Anwalt vor Gericht.

Das Mädchen wurde zu einer Geldstrafe von 320 Euro verurteilt, 120 Euro muss die Jugendliche bezahlen, der Rest wurde auf Bewährung ausgesprochen. "Ich glaube, Sie brauchen das", erklärte Richterin Birgit Fink in der Urteilsbegründung. Die 15-Jährige erbat sich Bedenkzeit, das Urteil ist daher noch nicht rechtskräftig. (APA)

Share if you care.