Windows Phone 7: Wöchentlich 1.200 neue Entwickler

6. April 2011, 14:51
21 Postings

Bislang haben jedoch erst 40 Prozent der rund 36.000 registrierten WP7-Entwickler Apps veröffentlicht

Microsoft hat im Vorfeld der Konferenz MIX11 einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der App-Entwicklung für Windows Phone 7 gegeben. Laut Brandon Watson vom Windows Phone-Team zähle die Plattform mittlerweile 36.000 registrierte Entwickler. Zumindest eine App oder ein Spiel hätten allerdings erst 40 Prozent davon entwickelt. Bei Microsoft sieht man das positiv in Hinblick auf "das Maß an Kreativität, das noch bevorsteht".

11.500 Apps

Im Windows Phone Marketplace befinden sich demnach mittlerweile rund 11.500 Apps. Dabei seien beispielsweise Wallpaper nicht eingerechnet, ebenso wenig wie Lite-Versionen oder mehrere Sprachausgaben von Apps, wie Watson in einem Blog-Eintrag betont. Knapp 7.500 Apps seien kostenpflichtig, wobei es für 44 Prozent Demo-Versionen gebe. Windows Phone 7-User würden durchschnittlich zwölf Apps pro Monat herunterladen.

1.200 neu registrierte Entwickler pro Woche

Die Windows Phone Developer Tools seien seit der Veröffentlichung 1,5 Millionen Mal heruntergeladen worden. Wöchentlich würden 1.200 neu registrierte Entwickler hinzukommen. Rund 1.100 Apps seien über Microsofts Advertising Ad Control werbefinanziert. Entwickler würden nach der Übermittlung einer App durchschnittlich nach 1,8 Tagen die Antwort erhalten, ob die App in den Marketplace aufgenommen wird oder nicht. 62 Prozent aller Apps würden bei der ersten Übermittlung genehmigt. Auf der Mix11, die am 12. April startet, will Microsoft eine Vorschau auf die nächsten Entwicklungen von Windows Phone 7 geben. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Windows Phone 7-Chef Steve Ballmer

Share if you care.