Minister wirbt für heimisches Fleckvieh

6. April 2011, 12:13
posten

Die Türkei will mit 10.000 Rindern aus Österreich eine eigene Zucht aufbauen

Wien - Österreichisches Fleckvieh ist derzeit in der Türkei heiß begehrt. Seit der Aufhebung eines Importverbotes im Vorjahr seien bereits knapp 5.500 Tiere geliefert worden. Die Türkei will mit 10.000 Rindern aus Österreich eine eigene Zucht aufbauen, teilte Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich anlässlich seines Türkei-Besuchs mit. Großer Vorteil sei, dass Fleckvieh Milch und Fleisch liefere.

Die österreichischen Agrarexporte in die Türkei haben sich seit 2002 von 4,3 Mio. Euro auf 48,5 Mio. Euro verzehnfacht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.