Gratton MVP 2010/11

6. April 2011, 11:39
8 Postings

Stürmer der Vienna Capitals gewann Journalisten-Wahl vor Fortier und Trattnig

Wien - Der Kanadier Benoit Gratton ist MVP (Most Valuable Player - wertvollster Spieler) in der zu Ende gehenden Saison 2010/11 der Erste Bank Eishockey Liga. Der 34-jährige Stürmer der Vienna Capitals gewann die Wahl der Eishockey-Fachjournalisten mit 23 Punkten knapp vor seinem Clubkollegen Francois Fortier (22) und Verteidiger Matthias Trattnig von Red Bull Salzburg (7). Der Kapitän der Capitals folgt Alex Westlund (2009/10) und Thomas Koch (2008/09) als MVP nach und wird mit der "Ron Kennedy Trophy" ausgezeichnet.

Gratton verbuchte in 56 Spielen für die im Halbfinale an Salzburg gescheiterten Caps 92 Scorerpunkte (34 Tore und 58 Assists) und liegt damit auf Rang zwei hinter Fortier, der auf 96 Punkte kam. (APA)

Endstand MVP-Wahl 2010/11: 1. Benoit Gratton (Vienna Capitals) 23 Punkte - 2. Francois Fortier (Vienna Capitals) 22 - 3. Matthias Trattnig (Red Bull Salzburg) 7 - 4. Rok Ticar (Jesenice) 6 - 5. Thomas Koch (Salzburg) und Michael Raffl (VSV) je 5 - 7. Ziga Jeglic (Jesenice), Robert Sabolic (Jesenice) und Andy Chiodo (KAC) je 4 - 10. Ryan Duncan (Salzburg), John Hughes (Olimpija Ljubljana), Robert Kristan (Medvescak Zagreb), Rafael Rotter (Vienna Capitals) und Kirk Furey (KAC) je 3

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die "Ron Kennedy Trophy" geht an ... Trommelwirbel ... Benoit Gratton!

Share if you care.