LED-Licht für die Donauinsel

5. April 2011, 20:40
259 Postings

Grüne präsentieren Energiesparprogramm für Wien

Zehn Prozent weniger Energieverbrauch, obwohl die Bevölkerung in Wien weiter wachsen wird - für Maria Vassilakou lässt sich dies durchaus vereinbaren. Wenn auch mit "großen Anstrengungen", wie die grüne Verkehrs-, Planungs- und Energiestadträtin bei der Klubklausur am Dienstag einräumte.

Die bisherigen Pläne sähen einen Zuwachs des Energieverbrauchs von rund acht Prozent bis 2020 vor, sagt Vassilakou. Aber: "Wir haben schon früher gezeigt, dass Projekte, die zunächst als Spinnerei abgetan wurden, etwas sind, das wachsende Städte brauchen." Als Beispiel nannte Vassilakou das Biomassekraftwerk, das nun das größte in Europa sei.

Beleuchtung umstellen

Neben der Senkung des motorisierten Individualverkehrs um ein Drittel, die im Koalitionsabkommen vereinbart wurde, möchte Vassilakou unter anderem die Beleuchtung der Stadt auf LED umstellen. Ein Pilotprojekt im 21. Bezirk habe gezeigt, dass der Energieverbrauch um mehr als 50 Prozent gesenkt werden konnte. Als nächstes werden bis zum kommenden Sommer 2012 die Leuchten auf der Donauinsel auf LED-Technologie umgestellt, danach sollen Nebenstraßen, Parks und Radwege folgen.

Um die Autos von den Straßen zu bekommen, sei neben der Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auch eine bessere Öffi-Anbindung über die Stadtgrenzen hinaus notwendig, betonte Vassilakou - etwa 15-Minuten-Intervalle bei den Schnellbahnen. Vassilakou sagte, sie sei "optimistisch", dass Wien mit Niederösterreich, dem Burgenland und den ÖBBeine Lösung finden werde.

Abgabe bei Umwidmung

Die Grünen unternehmen auch einen weiteren Versuch, ihre alte Forderung nach einer Planwertabgabe umzusetzen. Nach dem Vorbild des ebenfalls rot-grün regierten Münchener Modell sollen bei der Umwidmung von Grün- in Bauland zwei Drittel der Wertsteigerung von den Investoren abgeschöpft und in städtische Infrastruktur fließen. (fern/DER STANDARD-Printausgabe, 6.4.2011)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    LED-Licht als Hoffnungsträger (Symbolfoto)

Share if you care.