Türkçe'nin Matura dersi olmasi tartisiliyor

5. April 2011, 17:26
118 Postings

Debatte um Türkisch-Matura

Wien - Türkisch als Maturafach? Nicht mit der FPÖ! Gleich zu fünft rückten die Freiheitlichen am Dienstag aus, um dem drohenden Reifeprüfungsfach rechtzeitig Einhalt zu gebieten: "Versuch, türkische Migranten mit wenig Aufwand zur Matura zu führen" (FPÖ Landesgruppe OÖ). "Würde Parallel- und Gegengesellschaften fördern" (Parteichef Heinz-Christian Strache). "Unbelehrbare Naivlinge ermöglichen Türken nächsten Schritt in die Parallelgesellschaft" (Generalsekretär Herbert Kickl). "Neuerlicher Affront gegen autochthone Volksgruppen!" (Verfassungssprecher Harald Stefan). "Anschlag auf das heimische Bildungssystem" (Klub der Freiheitlichen in Wien).

Auch das BZÖ ist "ganz klar" gegen eine Türkisch-Matura.

Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) hatte am Montag gesagt, die Pläne für Türkisch als bis zur Matura führende zweite lebende Fremdsprache sei noch "eine Frage von Jahren" und mit der ÖVP zu akkordieren.

Die ÖVP ist skeptisch. Innenministerin Maria Fekter will das Steuergeld lieber für Deutsch ausgeben. Für Wissenschaftsministerin Beatrix Karl sind andere Themen vorrangig. Positiv reagierte der grüne Bundesrat Efgani Dönmez, der aber ein qualifiziertes Lehramtsstudium urgiert. PS: Auf Deutsch heißt der Titel des Textes: "Türkisch als Maturafach wird diskutiert". (nim, ayd)

Share if you care.