Club 2x11 - die Fußballdiskussion

5. April 2011, 17:29
14 Postings

Falsche Amateure und halbe Profis. Realität und Scheinwelten im österreichischen Fußballbetrieb

Im österreichischen Fußball existieren mit der tipp3-Bundesliga und der Ersten Liga nur zwei Profiligen. Darunter beginnen die Niederungen des Amateurismus. Doch sind die Grenzen tatsächlich so leicht zu ziehen? Auch im Unterhaus wird viel Geld bezahlt, wenn auch nicht immer offiziell. Gleichzeitig wird die Wirtschaftlichkeit des Profifußballs in der Ersten Liga manchmal in Frage gestellt.

Im Club 2x11 diskutieren Experten über die wirtschaftlichen Grauzonen der österreichischen Ligastrukturen und fragen nach den Auswirkungen von Scheinamateurismus und wirtschaftlichem Größenwahn.
Wie nachhaltig sind die finanziellen Strukturen der österreichischen Vereine? Greifen Lizenzierungsverfahren bei den Profiklubs - und wie steht es um die Versuche, die Bezahlung von Spielern im Amateurbereich auf eine neue Basis zu stellen? Wie sieht die finanzielle Lage im Frauenfußball aus?

Am Podium:

Hannes Auinger
Vizepräsident und Pressesprecher Wiener Sportklub

Lorenz Kirchschlager
Manager First Vienna Football Club

Christian Gindelhumer
Mitbetreiber der Plattform regionalliga.at

Bruno Mangl
Obmann & Sektionsleiter Frauen SV Neulengbach

Robert Sedlacek
Präsident des Wiener Fußball-Verbands (WFV)

  • Donnerstag, 7. April 2011
    Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
    Veranstaltungssaal (3. Stock)
    Beginn: 19:00 Uhr - Eintritt frei

    Präsentiert von Büchereien Wien, ballesterer fm und tipp3

Share if you care.