Betrüger verkauften gefälschte "Strahlenmedizin"

5. April 2011, 13:45
6 Postings

Über 200.000 Euro ergaunert

In Japan haben zwei profitgierige Schwindler die Angst der Menschen in der Katastrophenregion vor radioaktiver Strahlung ausgenutzt. Die Männer aus Kobe drehten ihren Opfern gefälschte Medizin an, die angeblich gegen Strahlung im Körper helfen, wie die Nachrichtenagentur Jiji Press am Dienstag meldete.

Mehr als 1.000 Menschen fielen auf den Schwindel herein. Insgesamt 24 Millionen Yen (200.736 Euro) zogen die Täter den Opfern aus der Tasche. Jetzt flogen sie auf und wurden verhaftet. Außer dem finanziellen Verlust sei niemand zu Schaden gekommen. Die in Japan nicht zugelassenen Flaschen hatten die Täter in Amerika gekauft. (APA)

Share if you care.