Gigantische Spinnennetze hüllen ganze Baumkronen ein

4. April 2011, 15:02
37 Postings

Bislang noch nie beobachtetes Phänomen nach Flut in Pakistan aufgetreten

Leider haben die deutschsprachigen Agenturen noch keine entsprechenden Fotos geschickt, aber dafür gibt es ja schließlich den >> Klicktipp <<: Die verheerende Flut, die Pakistan im Sommer vergangenen Jahres heimsuchte und weite Teile des Landes unter Wasser setzte, hat zu einem biologischen Phänomen geführt, das bislang noch nie beobachtet wurde: Offenbar haben sich Millionen von Spinnen vor dem Wasser in Bäume gerettet und sich dort unerwartet gut behauptet. Mit positivem Effekt auch für die Menschen: In Gebieten mit solchen "Spinnenbäumen" soll die Moskito- und damit auch die Malariarate deutlich niedriger sein als in anderen.

In der südostpakistanischen Provinz Sindh sind Baumkronen so dicht von miteinander verwobenen Netzen bedeckt, dass die gesamte Baumkrone wie in einen Kokon gehüllt wirkt. In zahlreichen englischsprachigen Medien finden sich Ansichtssachen des fremdartig anmutenden Panoramas - besonders gut zu sehen auf den großformatigen Bildern, die die US-amerikanische News-Website "The Huffington Post" zeigt:

--> The Huffington Post: "Spiderwebs In Trees: Pakistan Floods Cause Incredible Phenomenon"

(red)

Share if you care.