59-Jähriger soll Ehefrau getötet haben

4. April 2011, 11:52
12 Postings

Opfer wurde erstickt und in Rumänien vergraben

Unter Mordverdacht steht ein 59-Jähriger aus Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt). Er soll seine knapp 55-jährige Ehefrau im Februar erstickt haben, teilte Leopold Etz vom Landeskriminalamt NÖ am Montag mit. Die Leiche soll der Mann dann in seine ursprüngliche Heimat Rumänien gebracht und dort vergraben haben. Die Tote wurde vergangenen Donnerstag gefunden, der 59-Jährige bereits Mitte März festgenommen.

Die Frau war am 26. Februar von Arbeitskollegen als vermisst gemeldet worden. Ihre Spur hatte sich bereits gegen Mittag des 22. Februars verloren. Weil der 59-Jährige kurz darauf eine spontane Reise nach Rumänien unternahm und ohne seine Fahrzeuge wiederkehrte, geriet er unter Verdacht. Er schweige zu den Vorwürfen, hieß es. (APA)

Share if you care.