Windows Phone 7: Mit Nokia und Games gegen Apple

4. April 2011, 10:45
47 Postings

Microsoft könnte mithilfe von Nokia und der Gaming-Community den Smartphone-Markt erobern

Bis die ersten Smartphones von Nokia mit Microsofts Betriebssystems Windows Phone 7 auf den Markt kommen, wird es noch einige Zeit dauern. Marktforscher gehen jetzt schon davon aus, dass die Allianz beide Unternehmen am hart umkämpften Smartphone-Markt voranbringen wird IDC schätzt, dass Windows Phone 7 Apples iPhone bis 2015 überholt haben wird. Neben der neuen Hardware von Nokia, soll vor allem die Gamer-Community Microsofts Smartphone-Ambitionen beflügeln.

Android und Windows Phone 7 Marktführer bis 2015

IDC geht wie berichtet davon aus, dass der weltweite Smartphone-Markt 2015 von Android mit 45,4 Prozent angeführt werden wird, gefolgt von Windows Phone 7 mit 20,9 Prozent. Erst danach sollen iOS mit 15,3 und Blackberry mit 13,7 Prozent folgen. Symbian, so die Prognose, wird bis Mitte des Jahrzehnts auf unter 1 Prozent abgefallen sein und bedeutungslos werden.

Zeitfaktor

Nokia muss zum Erfolgsrezept attraktive Hardware beisteuern, was für die Finnen bislang kein Problem war. Nokias nach wie vor hoher Marktanteil bei günstigen Geräten soll den Redmondern die nötige Kundenbasis bringen, um WP7 zum Erfolg zu machen. Die ersten WP7-Smartphones von Nokia sollen allerdings erst 2012 auf den Markt kommen. Bis dahin wird Apple aller Voraussicht nach bereits das fünfte iPhone am Markt haben. Die Entwickler von Android-Smartphones setzen schon jetzt auf High-End-Features wie 3D-Displays und starke Dual-Core-Prozessoren. Aber auch bei günstigen Geräten kann Android mit Modellen wie dem HTC Wildfire/S und dem ZTE Blade punkten.

Wichtiges App-Portfolio

Aktuell ist Microsoft mit 5,5 Prozent an fünfter Stelle am Markt. Mit rund 11.500 Apps im Marketplace liegt das Unternehmen auch bei der Verfügbarkeit von Software für WP7-Smartphones weit hinter Apples App Store mit über 350.000 Apps und über 250.000 Android-Apps. Das App-Ökosystem gilt als einer der zentralen Erfolgsfaktoren für eine Plattform. Hier, so meinen einige Beobachter, könnte Microsoft seine Stärken ausspielen. Einem Bericht der New York Times (NYT) zufolge scheinen nun vor allem Spieleentwickler ihr Portfolio auf Windows Phone 7 auszudehnen. So haben nun beispielsweise Entwickler wie Popcap - bekannt von Plants vs. Zombies für iOS - und Fuit Ninja-Entwickler Halfbrick ihre ersten Games für Windows Phone 7 vorgestellt.

Xbox 360-User als WP7-Zielgruppe

Halfbrick-CEO Shainiel Deo meint gegenüber der NYT, dass Microsoft Games als Abgrenzungsmerkmal von der Konkurrenz einsetzen kann. So können User für den Windows Phone 7 Marketplace den Xbox Live-Account verwenden. Damit wird die Spielegemeinschaft um die Xbox 360 zur Zielgruppe für die nächsten Windows Phone 7-Geräte. Für Microsoft könnte das Erfolgsrezept lauten: starke, aber günstige Hardware von Nokia sowie ein breites Angebot an guten Spiele-Titeln mit Xbox Live-Integration. (br)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Microsoft-CEO Steve Ballmer

Share if you care.