"Ich will den Anteil von Frauen erhöhen"

13. Mai 2003, 20:21
3 Postings

Herbert Mang ist der neue Chef der Akademie der Wissenschaften und berichtet von seinem größten Ziel

Wien - Neuer Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), mit 700 Mitarbeitern Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung, ist ab Oktober der 61-jährige Herbert Mang. Der amtierende Generalsekretär der ÖAW und Professor an der Technischen Uni Wien wurde Dienstag von den Mitgliedern der Akademie in das dreijährige Amt gewählt. Werner Welzig (67), seit 1991 ÖAW-Präsident, hatte nicht mehr kandidiert.

Eines seiner größten Ziele, verriet Mang dem STANDARD: "Ich will den Anteil von Frauen in der Akademie erhöhen." Ein erster Schritt in diese Richtung sei nach seiner Wahl schon am Dienstag gesetzt worden: "Wir haben die Wissenschafterin des Jahres 2002, die Mikrobiologin Renee Schroeder, als wirkliches Mitglied aufgenommen."

Allerhöchste Zeit

Auf die Frage, wie hoch denn der Anteil von Frauen in der Akademie generell sei, antwortete Mang - fast peinlich berührt - dass es "höchste Zeit sei", hier etwas zu verändern: Von den je 45 aktiven wirklichen Mitgliedern in der philosophisch-historischen und in der mathematisch-naturwissenschaftlichen Kurie (beide Kurien zusammen hätten mit den über 70-Jährigen, die als "nicht mehr aktive" nicht mitgezählt werden, 158 Mitglieder) gibt es drei Frauen in der philosophischen und eine, eben Schroeder, in der naturwissenschaftlichen.

Weiteres Anliegen ist dem 1942 in Wien geborenen Mang, den Stellenwert der Geistes- und Kulturwissenschaften in Österreich anzuheben. Jede Zeit habe ihre eigenen Wissenschaftsrichtungen, die dem jeweiligen Mainstream folgten, heute seien dies die Biowissenschaften gepaart mit der modernen Medizin. Doch dürfe man nicht auf andere Disziplinen vergessen.

Vielfach ausgezeichnet

Mangs wissenschaftliches Werk umfasst rund 320 Veröffentlichungen, darunter zwei Bücher und sieben herausgegebene Berichtsbände von internationalen Fachkonferenzen. Der Leiter des Instituts für Festigkeitslehre ist Mitglied eines Herausgeberstabes von 26 internationalen Fachzeitschriften und gehört dem Wissenschaftsrat der Republik Österreich an. Mang ist vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Österreichischen Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst.

Vizepräsident der ÖAW wurde Herbert Matis, Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Wirtschaftsuni Wien, Generalsekretär Herwig Friesinger, Professor für Ur-und Frühgeschichte an der Uni Wien. (fei/DER STANDARD, Printausgabe, 15.4.2003)

  • Artikelbild
    foto: oeaw/a jurkowitsch
Share if you care.