Gijon bringt Schande über Real

2. April 2011, 20:50
94 Postings

Königlichen verlieren im Bernabeu gegen den Nachzügler mit 0:1 - Erste Heimspielniederlage für Mourinho seit neun Jahren - Barca siegt in Villarreal, Soldado mit vier Toren

Madrid - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat im Titelkampf eine bittere Pleite kassiert. Das Team von Jose Mourinho verlor am 30. Spieltag zu Hause 0:1 (0:0) gegen Sporting Gijon und liegt damit weiter fünf Punkte hinter Titelverteidiger FC Barcelona. Der Spitzenreiter musste am Sonntagabend (22.00 Uhr MESZ) beim Tabellendritten FC Villarreal antreten.

Die Königlichen mussten gegen die abstiegsgefährdeten Gäste auf die verletzten Cristiano Ronaldo und Karim Benzema verzichten. Miguel Angel de las Cuevas (79.) gelang der Siegtreffer für Gijon. Für Madrids Trainer Jose Mourinho war es die erste Heimniederlage in einem Meisterschaftsspiel seit mehr als neun Jahren. Zuletzt hatte der Portugiese am 23. Februar 2002 mit dem FC Porto 2:3 gegen den SC Beira Mar ein Heimspiel verloren. Auch mit dem FC Chelsea und Inter Mailand blieb Mourinho als Coach in Ligaspielen ungeschlagen. Mit Real hatte der Portugiese zuvor alle 14 Partien im Santiago-Bernabeu-Stadion gewonnen.

Am Abend legte Barcelona der madrilenischen Niederlage noch ein "Ätschbätsch" nach und gewann bei Villarreal mit 1:0. Das Siegestor gelang Pique in der 68. Minute.

Kurioses bei Getafe gegen Valencia. Nach 1:0 Pausenführung für die Heimmannschaft erzielte Roberto Soldado nach der Pause zwischen der 46. un 67. Minute einen luppenreinen Viererpack. Nicht einmal eine Gelbe Karte unterbrach den Torrausch des Spaniers. (sid/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Da hilft auch kein Betteln und kein Flehen: Carvalho und Co. müssen eine bittere Niederlage einstecken.

Share if you care.