UNO-City präsentiert Gagarin-Memorabilia

1. April 2011, 14:07
posten

Thementag in Museumsquartier und Technischem Museum am 12. April

Wien - Der April steht ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der bemannten Raumfahrt: Am Montag (4. April) wird in der UNO-City Wien eine Ausstellung über die Erdumrundung des russischen Kosmonauten Juri Gagarin vom 12. April 1961 eröffnet. Konzipiert von der Russischen Föderation und dem Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen (UNOOSA), werden Fotos des legendären Flugs und Memorabilia Gagarins gezeigt.

Während in der Kunsthalle Wien bereits am Freitag (1. April) die umfangreiche, mit dem Naturhistorischen Museum entstandene Ausstellung "Weltraum. Die Kunst und ein Traum" eröffnet hat, wird andernorts der geschichtsträchtige 12. April in den Mittelpunkt gerückt: Im Technischen Museum zeichnet die Forschungsförderungsgesellschaft FFG an diesem Tag im Rahmen des "Space Day" u.a. die Gewinner des Projekts "Mission X: Trainieren wie ein Astronaut" aus. Als Gast wird u.a. Gerhard Thiele, Astronaut der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESA), erwartet.

Thiele lässt sich am selben Tag auch in der Arena 21 im Wiener Museumsquartier blicken. Dort findet ein Thementag zum 50. Jahrestag des ersten bemannten Raumflugs statt, u.a. mit einem Symposium unter dem Titel "Outer Space. Der Weg in den Kosmos". Im Anschluss findet in der Kunsthalle Wien die Premiere des Dokumentarfilms "Always remember Juri Gagarin" von Christian Reiser statt, einen Ausklang findet der Thementag mit der bereits dritten "Yuri's Night" - einer von mehr als 200 Partys weltweit. (APA/red)

Share if you care.