In erster Tranche 2011 wurden 7,5 Millionen Euro vergeben

1. April 2011, 12:38
2 Postings

RTR: 101 Anträge aus dem Bereich TV, 255 von Radiosendern

Die Medienförderung für Privatsender ist heuer bereits in der ersten Tranche zu drei Vierteln vergeben. Wie die Rundfunk- und Telekomregulierungs-GmbH RTR am Freitag in einer Aussendung mitteilte, wurden insgesamt 7,5 Millionen Euro der für 2011 zu Verfügung stehenden zehn Millionen Euro verteilt. Die Gelder gehen an 30 private Fernsehveranstalter und 32 Hörfunkveranstalter.

Von den vergebenen Förderungen gehen 4,338 Mio. Euro an Fernsehveranstalter. Den größten Teil verbuchte ATV mit insgesamt 1,408 Millionen Euro, gefolgt von Puls 4 mit 935.470 Euro. Servus TV bekam 633.514 Euro zugesprochen, auf Sat.1 entfielen 153.482 Euro. Die Privatradios bekamen 3.162 Mio. Euro, von denen 182.000 Euro dem Verein Privatsenderpraxis zufließen.

Zum ersten Antragstermin für Förderungen aus dem Privatrundfunkfonds am 12. Jänner wurden insgesamt 101 Anträge im Bereich Fernsehen und 255 Anträge im Bereich Hörfunk gestellt, sagte RTR-Geschäftsführer Alfred Grinschgl: "Es wurde ein Gesamtvolumen von gesamt 12,082 Mio. Euro an Förderungen beantragt, also deutlich mehr als die RTR-GmbH heuer im ganzen Jahr vergeben könnte."

Für den 2. Antragstermin, der am 13. Mai 2011 endet, stünden noch etwa zwei Mio. Euro zur Verfügung. Die Medienförderung für private Radio- und Fernsehsender ist erstmals 2010 vergeben worden. (APA)

Link
Informationen zur Vergabe sowie die Förderentscheidungen unter http://www.rtr.at

Share if you care.