"Was immer wir sind"

1. April 2011, 12:05
1 Posting

Die Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs begeht das 100-jährige Jubiläum mit einer Festschrift

Die Festschrift ist anlässlich des Jahrhundertjubiläums der ersten Künstlerinnenvereinigung Österreichs ausgearbeitet worden, der 1910 in Wien gegründeten Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs (VBKÖ). Die Festschrift tritt ein für einen Diskurs "Für die lange Revolution" künstlerischer Frauenbewegung/en (in Österreich und weltweit). Sie löst VBKÖ-Forderungen nach verstärkter Thematisierung der Begriffe NS-Regime, bildende Kunst, Künstlerinnen, Institutionen, Organisationen, Mit-/Täterinnenschaften, Gedächtnis und Erinnerung ein. Und sie nimmt es u. a. im Kapitel "Was Immer Wir Sind" mit aktuellen Identitätsdebatten auf. 

Zahlreiche Frauen darunter Hamra Abbas, Hyun Jin Cho, VALIE EXPORT, Veronika Kocher, Rudolfine Lackner, Julia Wieger haben an der Festschrift mitgewirkt. (red)

Rudolfine Lackner (Hg.in/Ed.): 100 Jahre/Years VBKÖ Festschrift, VBKÖ: Wien 2011, FarbeSW/ColorBW, 480 Seiten/Pages, 978-3-200-02201-0

Link

VBKÖ

  • 100 Jahre VBKÖ. Cover der Festschrift.
    foto: cover/festschrift 100 jahre vbkö

    100 Jahre VBKÖ. Cover der Festschrift.

Share if you care.