Hitziges Topspiel an Lakers

1. April 2011, 10:43
25 Postings

110:82 gegen Dallas Mavericks - Meister rückte schwächelndem Leader San Antonio näher

Los Angeles - Titelverteidiger Los Angeles Lakers hat am Donnerstag ein hitziges NBA-Topspiel gegen die Dallas Mavericks daheim 110:82 gewonnen. Anfang des vierten Viertels wurden im Staples Center nach einem Handgemenge Matt Barnes, Steve Blake (beide Lakers), Jason Terry und Brendan Haywood (beide Mavericks) vorzeitig unter die Dusche geschickt, etwas später folgte ihnen mit Shannon Brown ein weiterer Lakers-Akteur.

Zwei Fans wurden gleich ganz aus der Halle geschmissen. Einer, weil er eine Schlägerei anzettelte, der andere, weil er aufs Spielfeld stürmen wollte. Sportlich waren die L.A.-Spieler Kobe Bryant (28 Punkte) und Andrew Bynum (18 Punkte, 13 Rebounds) herausragend. Mit dem 16. Sieg in den jüngsten 17 Partien haben sich die Lakers weiter dem derzeit schwächelnden NBA-Topteam San Antonio Spurs genähert. Die Spurs kassierten mit dem 97:107 daheim gegen die Boston Celtics bereits die fünfte Pleite in Serie. (APA)

Ergebnisse vom Donnerstag: San Antonio Spurs - Boston Celtics 97:107, Los Angeles Lakers - Dallas Mavericks 110:82

Ergebnisse vom Freitag: Portland Trail Blazers - Oklahoma City Thunder 98:91, Indiana Pacers - Milwaukee Bucks 89:88, Orlando Magic - Charlotte Bobcats 89:77, Philadelphia 76ers - New Jersey Nets 115:90, Washington Wizards - Cleveland Cavaliers 115:107, Detroit Pistons - Chicago Bulls 96:101, Atlanta Hawks - Boston Celtics 88:83, Minnesota Timberwolves - Miami Heat 92:111, New Orleans Hornets - Memphis Grizzlies 81:93, Houston Rockets - San Antonio Spurs 119:114 n.V., Phoenix Coyotes - Los Angeles Clippers 111:98, Sacramento Kings - Denver Nuggets 90:99, Utah Jazz - Los Angeles Lakers 85:96

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steve Blake von den Los Angeles Lakers und Jason Terry geraten aneinander.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John McEnroe und Schauspieler John McGinley (Scrubs) warten gespannt auf das Spiel.

Share if you care.