BWT kann Gewinn stabil halten

1. April 2011, 08:50
posten

Wien - Der börsenotierte oberösterreichische Wasseraufbereiter BWT hat 2010 den Konzernumsatz um 15 Prozent auf 460,7 Mio. Euro gesteigert. Das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg um 17,4 Prozent auf 31,5 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Freitag, im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz ad hoc mit und bestätigte damit die Ende Februar bekanntgegebenen vorläufigen Zahlen. Das Konzernergebnis war mit 22,8 (23,1) Mio. Euro stabil. Für heuer werde ein Rückgang des Nettoergebnisses auf 18 Mio. Euro erwartet.

Grund dafür seien Investitionen vor allem in Österreich und Deutschland sowie der Markenaufbau der Marke BWT, so Unternehmenschef Andreas Weißenbacher. Die Aktionäre sollen für 2010 - trotz des größten Investitionsprogramms in der Geschichte des Unternehmens in Höhe von 75 Mio. Euro - unverändert 40 Cent je Aktie erhalten. (APA)

Share if you care.