Fleischer bei Arbeit tödlich verletzt

1. April 2011, 07:33
47 Postings

Das Zerlegen von Fleisch hat für einen 58-jährigen Fleischhauer aus St. Johann in Tirol tödlich geendet. Der Mann rutschte bei seiner Arbeit mit dem Messer ab und stach sich selbst in die Kniekehle. Aufgrund des hohen Blutverlustes erlitt der Tiroler einen Kreislaufzusammenbruch. Die von anwesenden Personen gerufene Rettung unternahm zwar noch Reanimationsversuche, diese blieben aber erfolglos. (APA)

Share if you care.