Die Alternativen zu Apple TV

«Bild 6 von 6
foto: derstandard.at

Dune HD Lite 53D

Zum Abschluss des kleinen Ausflugs in die Welt der aktuellen Fernseh-Mediaplayer halten wir uns kurz. Das letzte Gerät ist der kleine Bruder des Dune HD Max. Der Dune HD Lite 53D kommt mit demselben Betriebssystem angerauscht, kann für 180 Euro natürlich nicht mit einem Blu Ray-Player und allein schon wegen seiner Größe nicht mit den Anschlüssen für ein 7.1-Soundsystem aufwarten. Eine Festplatte kann man einbauen, allerdings nur 2,5'' große. 

Die sonstigen wichtigsten Funktionen beherrscht das Gerät aber. Wie der Name schon erahnen lässt, ist Full HD kein Problem. Daten von USB-Festplatten, SD Karten und im Netzwerk befindlichen Geräten lassen sich genauso abspielen wie beim Max - die Formatlste dafür ist nahezu ident. IPTV ist (theoretisch) genauso möglich wie Webradios und Torrent-Downloads. Das Gerät ist ebenfalls aus robustem Metall verbaut und sieht Dank seines kompakten Designs sogar wesentlich besser aus als sein großer Bruder. 

Die Fernbedienung hat dem Max sogar etwas voraus. Die weißen Gummitasten leuchten dank ihres Materials im Dunkeln ein wenig. Auch wenn der Lite nur halb so viel RAM (256 MB) und Flashspeicher (128 MB) hat, sind Videos im Betrieb flüssig von der externen Festplatte aus abgespielt worden. 

Per Firmware-Update erweitert Hersteller HDI die Funktionen beider Geräte ständig. Die User können dabei über Prioritäten in der Entwicklung abstimmen. (tsc, derStandard.at, 31.3.2011)

Unterstützte Formate

Audio: MP3, MPA, M4A, WMA, FLAC, APE, Ogg/Vorbis, WAV, DTS-WAV, DTS, AC3, AAC
Video:
MPEG2, MPEG4, XVID, WMV9, VC1, H.264, MKV, MPEG-TS, MPEG-PS, M2TS, VOB, AVI, MOV, MP4, QT, ASF, WMV
Bilder: JPG, PNG, BMP, GIF
Außerdem: DVD-ISO, VIDEO_TS

Wir bedanken uns bei DiTech für die Testmuster.

Share if you care