Warum ist die ÖVP so korrupt geworden?

Plus: Libyen - Moral und Unmoral der Kriegsgegner - Inklusive vorbildlicher Video-Antwort von User "raphae1"

FS Misik heute mit folgenden Themen:

1. Libyen: Wie unmoralisch sind die Kriegsgegner? Die UN-Intervention in Libyen ist ein klassisches Exempel für ein moralisches Dilemma: Man muss zwischen zwei Alternativen eine Auswahl treffen, aber keine der Alternativen ist gut. Die Frage stellt sich in so einem Fall: Was tun, wenn alles falsch ist? Freilich, die Kriegsgegner, die glauben ganz fest daran, dass sie eine besonders moralische Position einnehmen würden. Nur, wofür plädieren die genau? Dafür, dass man sich nicht einmischt. Ergo: Dass man geschehen lässt, was geschehen mag in Libyen. Wenn Gaddafi Bengasi einnimmt, bitte schön, geht uns ja nichts an. Was daran idealistisch sein soll, das soll mir mal jemand erklären

2. Wie kam es eigentlich, dass die ÖVP zu einer solchen korrupten Partei wurde? Der Abgrund der Verkommenheit, der sich im Fall Strasser offenbart, verschlägt einem richtiggehend die Worte. Und ich war ja noch nie ein super-toller ÖVP-Fan, aber dass die Partei Josef Taus', Alois Mocks, Josef Rieglers oder Erhard Buseks eine besonders korrupte Partei sei, das hätte ich nie behaupten können. Wann werden eigentlich die ÖVP-Mitglieder die Frage stellen: Was hat Wolfgang Schüssel aus unserer Partei gemacht? Bis dahin haben wir hier bei FS Misik eine unkonventionelle Lösung anzubieten: Was, wenn die Bürger auch machen, was die großen Finanzlobbys tun? Wir legen zusammen und kaufen uns einfach ein paar Politiker? Das wär doch was: Bürgerlobby 2011 - Rent a Politician!

Video-Antwort von User "Raphae1" - siehe auch Forum.

Share if you care