Werbung für Scientology-nahe Organisation auf kurier.at

"Bürgerkommission für Menschenrechte"

Auf kurier.at erschien am Montag folgende Online-Werbung: "Wieder in Wien - Besuchen Sie die Internationale Wanderausstellung - Psychiatrie, Hilfe oder Tod". Klickt man auf die Werbung, landet man auf der Homepage der "Bürgerkommission für Menschenrechte" (vna.at/cchr/). Diese Organisation wurde von Mitgliedern der Scientology Kirche Österreich gegründet. (red)

Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 61
1 2
Und Hau drauf

Na klar doch, wenn die Geächteten Scientologen was gscheites ankündigen, dann wollen manche das sofort verbieten. Eh klar, man muß die Psychiatrie doch schützen.
Seid Euch im klaren darüber, dass das, was einige hier über Scientology von sich geben kaum persönliche Erfahrung sondern lediglich die via TV und Medien verbreitete Darstellung der Psychiatrie darüber ist. Da redet einer von Gehirnwäsche! Ha ha, merkt denn keiner wie sehr die Öffentlichkeit via Medien gründlich Indoktriniert ist.

Was hat es denn überhaupt damit zu tun, wer so eine Ausstellung macht. Sie beruht auf Fakten und das ist schon alles dazu. Und ja, ich bin Scientologe und es macht Spaß einer zu sein.

Und ja, ich bin Scientologe und es macht Spaß einer zu sein.

Na dann noch weiterhin viel Spaß.
Möchte Sie ja keiner an Ihrem Spaß hindern.
Soferne Sie nicht andere kritisieren, die an diesem "Spaß" nicht (oder nicht mehr) teilnehmen wollen.

Ich kenn' drei ehemalige sehr gut und die haben mir - abseits von den Medien - Dinge erzählt, die würden jeden Staatsanwalt erfreuen...

Soweit möchten die aber alle nicht gehen, die sind nur froh, da "draussen" zu sein.

New World Order

Dagegen ist Scientology ein Kindergeburtstag:

http://www.youtube.com/watch?v=W... re=related

He, Kurier?

Hab' ich Dir als tragendes CoA-Mitglied erlaubt, mit der Konkurrenz zu flirten? Hab' ich das? Lass' das!

-CoA-

Wem nutzt diese Hetze?

Ich halte die Groß-Religionen für tausendmal gefährlicher als Scientology. Die bewiesenen, bis zur Gegenwart reichenden Verbrechen der christlichen und islamischen Kirchen würden tausende Websites und Bücher füllen.
Die Scientologen haben außerdem wie alle auch das Recht auf freie Meinungsäußerung. Mit den vorgebrachten Argumenten müßte z. B. jedes Inserat eines der Katholischen Kirche nahe stehenden Organisation verboten werden.
Die Frage ist daher , wem nutzt diese Hetze gegen die Scientologen?

eine große anerkannte Kirche macht ihnen auch nicht die Hölle heiß, wenn sie beschließen, auszutreten.

Mobbing etc. gibt es sehr wohl auch in Europa; außerhalb gibt es da vielfach Ermordung oder Haft, dagegen ist Scientology direkt gutmütig.

käufliche medien

... und novomatic macht jetzt sogar im orf schon werbung...

ist es eigentlich "erlaubt", scientology zu kritiseren?
oder ist man dann "scientologyophob" und somit ein "rassist"?

also ich bin "scientologyophob" und ich steh dazu (so wie ich auch evangelikalophob, katholophob, jüdisch-orthodoxophob etc. bin)

ein fall für anonymous.

Aufklärung in Österreich über Scientology

Beste Aufklärung über Scientology in Österreich.
Es werden Themen über Aussteiger, Organisation, Inhalte und Geld erörtert.
http://www.scientology-fakten.at/

es ist geschmacklos,

dass die scientologen sich jetzt auch noch mit dem doppeladler schmücken.

das ist nicht aufklärung, sondern propaganda.

wer tatsächlich aufklärung über den psychokult scientology will, findet sie hier:
http://www.wilfriedhandl.com/

st.rache ist für österreich

nach meiner meinung noch viel gefährlicher.
und der darf auch werbung machen. so - what?

aber: gut, dass es jemand bemerkt und zu diskussion gestellt hat.

Scientology und Menschenrechte ???

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA HAHAHAHAHAHAHAHA

Der war echt gut. Traurigerweise sind die von Menschenrechten so weit entfernt, wie die Erde bis zum entlegensten Punkt im Universum.

Dazu ist auch noch diese Site lesenswer

http://exscientologykids.com

das thema um das es in der werbung geht...

...ist an sich ein interessantes, denn es werden zu viele kinder insbesondere in den usa mit verschiedensten psychopharmaka versorgt um sie ruhig zu stellen, ohne dass man die wirklichen gründe für adhs und wie die "krankheiten" alle heissen bekämpft.

wer aber die "pressemitteilung" dieser "bürgerkommission" geschrieben hat der tut aber nichts gutes, weil etwas so schwaches hab ich noch selten gelesen... das klingt nur paranoid und verschwörerisch und nicht wirklich ernst zu nehmend.

aber wenn die katholische kirche werben darf dann sollen die auch werben dürfen, sind doch alles nur brainwasher... (ist das nicht generell der sinn von werbung?? ;-)

Warum Scientology gefährlich ist ?

Weil viele Menschen nicht verstehen dass sie gefährlich sind . Wie so mancher Poster hier beweist . Allerdings weiss man ja nicht ob diese PosterInnen selbst Scientologen sind . Es würde ihrer Taktik entsprechen

Warum gefaehrlich?
Weils Konkurrenz zu den anderen Kirchen ist und ihnen Kunden wegnimmt?

Richtig, wer ob einer Werbeeinschaltung für eine Ausstellung nicht in Hysterie verfällt, ist Scientologe/in. Leider haben Sie uns jetzt entlarvt. :-(

Sie Scientologe?

Darüber muss ich einmal nachdenken.

...

Das ist ja wie das Spiel Agent - Doppelagent - Umgedrehter Doppelagent.

... psycho.

Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.