Promotion - entgeltliche Einschaltung

Geleitwort von Bundesministerin Beatrix Karl zur Jobmesse TUday11

24. März 2015, 10:08

Die eigene Zukunft in die Hand nehmen

Wenn nun das TU Career Center dieses Jahr bereits zum fünften Mal die „TUday"
- die Jobmesse der TU Wien - veranstaltet, so ist dies ein Garant dafür, dass gerade diese Messe die ideale Plattform für all jene Studierende ist, die „Höher hinaus" wollen, Young Professionals eben, die sich früh genug über einen zukünftigen Arbeitsplatz informieren. Ich gratuliere „TUday" dafür, mit der TU Wien Österreichs größtes Bildungs- und Forschungsunternehmen als Partner zu wissen, welches tagtäglich den Beweis liefert - um es salopp zu formulieren - selbst mitten im Leben und auf der Höhe der Zeit zu stehen.

Worum geht es? Bildung, Wissenschaft und Forschung sind die Grundlagen, auf denen Österreich seine Zukunft aufbauen muss. Dieses Wissensdreieck ist die Basis zu Wettbewerbsfähigkeit, Wohlstand und Wachstum in Österreich. Bildung und Forschung brauchen deshalb weit in die Zukunft reichende Perspektiven - und junge Menschen, welche diese Perspektiven mit Leben füllen.

Lebenslanges Lernen und sinnerfülltes Arbeiten sind zentrale Bedürfnisse des Menschen und Voraussetzung für die individuelle gesellschaftliche Entwicklung.
Mein Credo lautet daher: Nur wer jedem Einzelnen die Teilhabe auf Bildung und Arbeit ermöglicht, schafft die Voraussetzung für ein Leben in Selbstbestimmung.
Für mich sind Chancen und Teilhabe, Bildung und Arbeitsmarkt die neuen Maßstäbe für soziale Gerechtigkeit.

Eine erstklassige (Aus-)Bildung legt das Fundament für eine aussichtsreiche Karriere - das gilt heute mehr als je zuvor. Das Innovationstempo ist hoch, das wirtschaftliche wie gesellschaftliche Umfeld ändert sich ständig, und die Globalisierung erzeugt zunehmenden Konkurrenzdruck aus dem Ausland. Wer sich all diesen Heraus-forderungen erfolgreich stellen will, kommt mit einem klassischen Fachstudium oder einer konventionellen Berufsausbildung allein oft nicht mehr aus. Lebenslange Aus- und Weiterbildung ist heute ein Muss. Wir werden im internationalen Wettbewerb nur dann bestehen, wenn wir unseren Vorsprung nicht nur halten, sondern auch noch weiter gezielt ausbauen.

Für alle Beteiligten wie BerufseinsteigerInnen ist die Jobmesse „TUday" ein untrüglicher Seismograf. Mit der TU Wien den geeigneten und glaubwürdigen „Transmissionsriemen" Richtung Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft - und somit in einen erfolgsversprechenden Berufsalltag - zu wissen, ist ein glänzender Solitär. Denn diese unverwechselbare Messe bündelt Jobaussichten, bietet dank hervorragender Präsentierfläche vieler Wirtschaftsunternehmen und potenzieller Arbeitgebern seriöse Berufseinstiegsmöglichkeiten und ist ein Wissenstransfer der besonderen Art: Kontakte sind zweifelsohne eine Frage der Technik.

Ich wünsche den Organisatoren und Ausstellern sowie allen künftigen - hoffentlich erfolgreichen - Berufseinsteigern einen vielversprechenden Erfolg!

 

Dr. Beatrix Karl
Bundesministerin für Wissenschaft und Forschung

 

  • Artikelbild
  • Dr. Beatrix Karl, Bundesministerin fürWissenschaft und Forschung
Foto: Jungwirth

    Dr. Beatrix Karl, Bundesministerin für
    Wissenschaft und Forschung

    Foto: Jungwirth

Share if you care.