Zerstückeltes Stromnetz

16. März 2011, 19:02
posten

Sechs Netzbetreiber, die kaum Strom tauschen können

Tokio - Neben den Rationalisierungsmaßnahmen kommt es im Raum Tokio immer wieder zu weiteren, ungeplanten Stromausfällen - aber die Ursache ist nicht nur der akute Strommangel, weil die von Erdbeben und Tsunami in Mitleidenschaft gezogenen Atomkraftwerke abgeschaltet werden mussten.

Einer der wichtigsten Gründe für die zusätzlichen Versorgungsausfälle ist, dass es kein landesweites Stromnetz gibt - sondern sechs regionale Stromnetzbetreiber. Und diese sechs Netze sind überdies auch noch kaum miteinander verbunden. Die regionalen Stromversorger können daher kaum untereinander Strom austauschen.

Zu allem Überfluss gibt es aber auch keine einheitliche Stromqualität in den Netzen: Die Stromversorgung des Landes ist auch in eine 50- und eine 60 Hertz-Netzregion zweigeteilt. (Martin Kölling aus Tokio, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17.3.2011)

Share if you care.