Möglicher Verlauf der Strahlungswolken

Die Modellberechnung der ZAMG zeigt den möglichen Verlauf der Strahlungswolken des japanischen Kernkraftwerkes Fukushima bis Freitag unter der Voraussetzung von permanenter Freisetzung/Jod-131:


Ausbreitung der Wolke von Fukushima/ permanente Freisetzung/Jod-131 © ZAMG

Ausbreitung der Wolke von Fukushima/ permanente Freisetzung/Caesium-137 (global) © ZAMG

Share if you care