Schicksalstag Freitag, 11.3.2011

Ein Erdbeben der Stärke 8,9 löste in den Nachmittagsstunden (Ortszeit) eine Tsunami-Welle aus, die Japans Ostküste traf und schwere Schäden anrichtete. Die Behörden gehen vom schlimmsten Beben in der Geschichte des Landes aus

Bild 1 von 47
foto: kyodo news/ap

Der Morgen danach: Bewohnern in der Stadt Kesennuma, in der Präfektur Miyagi, wird am Samstagmorgen erst das Ausmaß der Katastrophe klar.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.