Twitter macht QuickBar der iPhone-App weniger störend

  • Neue QuickBar zeigt Trending Topics an.
    foto: twitter

    Neue QuickBar zeigt Trending Topics an.

Das Unternehmen reagiert nach Update auf zahlreiche Beschwerden von Nutzern

Nur wenige Tage nach dem Update der offiziellen Twitter-App für iOS, hat das Unternehmen eine weitere Aktualisierung vorgenommen. In der neuen Version 3.3.1 soll die QuickBar, die Trending Topics im mobilen Twitter-Client anzeigt, nicht mehr so störend sein. Nach dem ersten Update hatte es User-Beschwerden auf Twitter gehagelt (der WebStandard berichtete).

Kritik

Die Quickar zeigt Trending Topics in einem grau hinterlegten Feld an. In der alten Version wurde sie bei Updates über dem obersten Tweet eingeblendet und konnte nicht weggeklickt werden. Nun wird sie nur mehr am oberen Ende der Timeline angezeigt. Auf Twitter hatte die Quick Bar unter Nutzern schnell den Beinamen "DickBar" erhalten. Daneben bringt das Update auch einige Bug-Fixes und Sicherheits-Updates. Es kann ab sofort über den App Store heruntergeladen werden. (red)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care