Christus strahlt in buntem Licht

1. März 2011, 17:22
  • Artikelbild
    foto: apa

Christus-Statue über Rio de Janeiro erstrahlt in neuem Licht

Rio de Janeiro - Die weltberühmte Christus-Statue in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro erstrahlt ab sofort in neuem Licht. Rund 300 neue Scheinwerfer seien angebracht worden, damit das Monument während der Nächte nicht mehr nur weiß, sondern in bunten Farben leuchten könne, berichtete die brasilianische Tageszeitung "O Globo" am Dienstag. Die neue Technik verbraucht demnach nur etwa ein Viertel der bisher aufgewendeten Energie.

In der vergangenen Woche war die neue Beleuchtung bereits getestet worden. Die generelle Inbetriebnahme sollte am Dienstagabend der Erzbischof von Rio, Ornani Tempesta, vornehmen. Die Statue mit den ausgebreiteten Armen wird im Oktober 80 Jahre alt. (APA)

Share if you care
5 Postings

ehrlich so schlimm dort?

hm, hab schon gebucht (nur flug nach rio). also nix wie raus, sobald drinnen? wohin denn dann, um 2 wochen 'gutes' brasilien zu erleben?

florianopolis

bin gespannt wie Rio die.........

Fußball WM und Olympiade "ruhig und sicher" abwickeln will???? Ich kann nur jeden raten, wenn FußballWM direkt hier ansehen, dann in Fortaleza, Brasilia oder anderswo, nur nicht in Rio+SP !! Oder ganz einfach, im schönen sicheren Nordosten bei einer "Beachparty" vor Großbild-TV, zB. in Fortaleza am Beira Mar, dort habe ich die WM aus Südafrika erlebt und das war einfach Carneval pur !!!!!!!! erlebenswert aber nicht in Rio !!

Ja das ist aber das Einzige............

.........das in Rio Nachts strahlt !! Rio ist langsam eine Stadt die verkommt und für Touristen problematisch wird!!?? Bin seit 50 Jahren weltweit unterwegs, auch fast ein jahr in Brasilien, aber NIE wieder Rio !!! Bei Tage Banditos auf der Strasse und Nachts sollte man im Hotel oder im Haus bleiben! Geldwechseln in Banken, ein "no go", denn die werden beobachtet und wenn dann der "Unachtsame" rauskommt ist er sicher alles los ! Copacabana ist einfach "bääääää"! Ipanema mit etwas Vorsicht ok, am Sichersten ist man "oben" am Zuckerhut und eben beim Christus, denn "unten" kontrolliert die Polizei Zugang...... Taxifahren bitte "nur" mit vorher bezahlung am Schalter, also kurz gesagt, "einmal Rio sehen und dann gehen" nicht sterben.......

quiet nights of quiet stars...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.