Charlie Sheen will CBS auf 300 Millionen Dollar verklagen

28. Februar 2011, 19:09
143 Postings

Obwohl er selbst der Grund war, will Charlie Sheen wegen des vorzeitigen Abbruchs der TV-Serie "Two and a Half Men" vor Gericht gehen. In einem Interview kündigte er an, den Sender CBS auf 300 Millionen Dollar (217,5 Millionen Euro) verklagen zu wollen. "Schließlich habe ich eine ganze Familie zu ernähren", sagte Sheen dem Konkurrenzsender ABC in einem Interview, das am Montag auszugsweise ausgestrahlt wurde.

CBS hatte am Freitag angekündigt, die erfolgreiche Komödienserie für diese Staffel zu stoppen. In einer kurzen Mitteilung gab der Sender "Äußerungen, Benehmen und Zustand" des 45-Jährigen als Grund an. Sheen hatte Produzent Chuck Lorre als "verseuchte kleine Made" beschimpft, er wünsche ihm "nichts als Schmerz". Seit Jahren ist Sheen mit Drogen- und Alkohol-Exzessen in den Schlagzeilen zu finden. (APA)

Nachlese
Sheen wettert gegen Aus von "Two and a Half Men"
- Produzent will Dreharbeiten vorläufig nicht wieder aufnehmen - Sheen konterte in öffentlichem Brief

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sheen will vor Gericht gehen.

Share if you care.