Gipfeltreffen der Cool-Jazz-Granden

28. Februar 2011, 16:56
posten

Das Lenny Popkin Trio und das Lee Konitz Quartet gastieren am 1. März im Linzer Brucknerhaus

2009 war er eine der Entdeckungen des Inntöne-Festivals im oberösterreichischen Diersbach: Tenorsaxofonist Lenny Popkin, aus New York stammend, mittlerweile in Paris beheimatet, berückte durch seinen soignierten und doch überraschungsreichen, zwischen melodischen Lyrismen und Abstraktheit changierenden Kammerjazz das Publikum. Popkin, zum Zeitpunkt dieses späten Österreich-Debüts 68 Jahre alt, öffnete in seiner Musik ein rares Zeitfenster in Richtung der New Yorker Cool-Jazz-Schule Lennie Tristanos und verfolgte doch eigenständige musikalische Wege. Von den frühen 1960er-Jahren bis zu Tristanos Tod 1978 war er dessen Schüler und Gefährte - und irgendwann sein Schwiegersohn: Schlagzeugerin Carol Tristano ist diesmal musizierend mit von der Partie. Das Familientreffen komplettiert der 83-jährige Altsaxofonist Lee Konitz, der schon in den 1940er-Jahren zum innersten Kreis um Tristano zählte. Seine Begleiter sind die Mannen des Trios Minsarah um Pianist Florian Weber. (felb, DER STANDARD - Printausgabe, 1. März 2011)

1. 3., Lenny Popkin Trio / Lee Konitz Quartet, Linz, Brucknerhaus. 19.30

Share if you care.