HSBC wird nach Gewinnsprung vorsichtiger

28. Februar 2011, 10:55
posten

Britische Großbank streicht Gewinnerwartungen zusammen - Weniger Abschreibungen und Risikovorsorge - Dividende steigt leicht

London - Die britische Großbank HSBC hat ihren Gewinn im abgelaufenen Jahr dank eines besser laufenden Kreditgeschäfts mehr als verdoppelt. Weil die Kunden ihre Darlehen wieder zuverlässiger zurückzahlen, stand unter dem Strich ein Überschuss von fast 13,2 Mrd. US-Dollar (9,6 Mrd. Euro) nach 5,8 Mrd. ein Jahr zuvor, wie das Institut am Montag in London mitteilte. Damit verfehlte die Bank leicht die Erwartungen der Experten. Wegen der stärkeren Regulierung strich das Management um Bankchef Stuart Gulliver zudem die Gewinnerwartungen zusammen.

Die Bankspitze erwartet, dass die Eigenkapitalrendite in Zukunft nicht so stark steigt wie bisher angenommen. Statt wie geplant 15 bis 19 Prozent soll sie nur noch 12 bis 15 Prozent erreichen. Im vergangenen Jahr hatte die Rendite 9,5 Prozent betragen.

Die Aktionäre sollen unterdessen mit einer leicht höheren Dividende an dem erzielten Erfolg teilhaben. Die Gesamtdividende will das Management von 34 auf 36 US-Cent anheben.

Wichtigster Treiber des Gewinnwachstums war 2010 die bessere Entwicklung im Kreditgeschäft. Die Risikovorsorge und Abschreibungen auf faule Kredite gingen um fast die Hälfte auf 14 Mrd. Dollar zurück. "Die stärkste Verbesserung gab es in den USA, vor allem bei Kreditkarten und Konsumentendarlehen", sagte Bankchef Gulliver. Auch in Lateinamerika und dem Nahen Osten habe sich die Lage im Kreditgeschäft deutlich erholt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wichtigster Treiber des Gewinnwachstums bei HSBC war die bessere Entwicklung im Kreditgeschäft.

Share if you care.