Rauchen&Trinken: Ukraine ist Nummer eins

28. Februar 2011, 11:04
69 Postings

Nikotin und Alkohol fordern in der Ukraine viel mehr Menschenleben als auf dem übrigen Kontinent

Kiew - Laut einer neuen Studie der WHO über die Sterberate in 30 europäischen Ländern fordern Nikotin und auch Alkohol in der Ukraine viel mehr Menschenleben als anderswo auf dem Kontinent.

Konstantin Krassowski will das ändern. Der Beamte des Gesundheitsministeriums der Ukraine will die Ex-Sowjetrepublik in ein Land von Nichtrauchern verwandeln. Dazu plant er unter anderem Steuererhöhungen und Bußgelder.

Bier gilt als Erfrischungsgetränk

Zwar ist Rauchen in öffentlichen Gebäuden und einigen Restaurants verboten, zudem existiert ein weitgehendes Werbeverbot für Alkohol. Doch solche Vorschriften führen nicht zum Umdenken. In der Ukraine gibt es allein 40 Wodka-Hersteller, große Supermärkte bieten gleich mehrere Regalreihen hochprozentiger Getränke an. Bier gilt als Erfrischungsgetränk, das in einer Reihe mit Softdrinks und Wasser verkauft wird.

Flugzeugcrew mit drei Promille Alkohol

Das Statistikamt in Kiew veröffentlicht regelmäßig beunruhigende Zahlen: Laut einer Studie von 2008 sind in der Ex-Sowjetrepublik 30 Prozent der Männer im Alter zwischen 25 bis 30 Jahre alkoholabhängig. Fast 40.000 Männer starben an Alkoholvergiftung, mehr als 140.000 Unfälle von betrunkenen Fahrern wurden registriert. Das Durchschnittsalter von ukrainischen Männern liegt gerade einmal bei 62 Jahren. Vor kurzem holte die Polizei in Simferopol auf der Halbinsel Krim gerade noch rechtzeitig eine Flugzeugcrew mit drei Promille Alkohol im Blut aus dem Cockpit.

Nirgends so billig

Statistiken zufolge sind nirgends in Europa Alkohol und Tabak so billig wie in der Ukraine. Zwar kostet seit Jahresbeginn eine Schachtel Zigaretten im Durchschnitt umgerechnet 90 Cent. Doch an jeder Ecke gibt es Schmuggelware zum halben Preis zu kaufen.

Beispielhaft für den aussichtslos scheinenden Kampf gegen die Sucht ist eine Umfrage aus der Provinzstadt Winniza. Fast 100 Prozent der Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren trinken täglich Alkohol und rauchen. Dass ein Teil ihrer Schüler betrunken in den Unterricht komme, sei leider Alltag, berichtet Lehrerin Irina Rudenko. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der Provinzstadt Winniza trinken fast 100 Prozent der Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren täglich Alkohol und rauchen.

Share if you care.