Unterstützungserklärungen werden bis Juli gesammelt

28. Februar 2011, 09:48
8 Postings

8.032 Unterschriften müssen bis 1. Juli für Einleitung gesammelt werden

Wien - Mit der Sammlung von Unterstützungserklärungen in allen Gemeindeämtern und Magistratischen Bezirksämtern fällt heute, Montag, der offizielle Startschuss für das vom Industriellen und ehemaligen Vizekanzler Hannes Androsch (SPÖ) initiierte Bildungsvolksbegehren. Bis 1. Juli müssen 8.032 Unterschriften gesammelt werden, um das "Volksbegehren Bildungsinitiative" auch tatsächlich einleiten zu können. Dieses soll nach den Wünschen der Initiatoren dann im Herbst stattfinden.

Die Initiatoren des Volksbegehrens fordern "ein faires, effizientes und weltoffenes Bildungssystem, das so früh wie möglich alle Begabungen des Kindes fördert und Schwächen ausgleicht, autonome Schulen ohne Parteieneinfluss, eine leistungsdifferenzierte, hochwertige gemeinsame Schule bis zum Ende der Schulpflicht und ein Angebot von ganztägigen Bildungseinrichtungen, eine Aufwertung des LehrerInnen-Berufs und die stetige Erhöhung der staatlichen Finanzierung für Unis auf 2 Prozent des BIP bis 2020". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bis zum 1. Juli kann man in allen Gemeindeämtern und Magistratischen Bezirksämtern eine Unterstützungserklärung abgeben.

Share if you care.