Bonus-Zertifikate auf ETFs als Alternative zum Direktinvestment

28. Februar 2011, 09:18
2 Postings

ZertifikateReport: 14,72-prozentige Bonuschance p.a. mit Bonus auf MSCI-Brazil

Index-Zertifikate und Exchange Traded Funds (ETFs) sind die geeignetsten Finanzinstrumente, mit denen Anleger an der Wertentwicklung eines Index teilhaben können. Beide Veranlagungsformen können permanent und mit geringen Spannen zwischen An- und Verkaufskursen gehandelt werden. Im Gegensatz zu den Index-Zertifikaten, die ja als Schuldverschreibungen der Emittenten mit dem „Emittentenrisiko" behaftet sind, zählt der Inhalt von ETFs zum Sondervermögen, das Anlegern auch im Insolvenzfall der Fondsgesellschaft den Erhalt der Vermögenswerte absichert.

ETFs bieten Anlegern auf kostengünstige Art und Weise den Zugang zu interessanten Märkten. iShares, einer der bedeutendsten Anbieter in diesem rasant wachsenden Marktsegment, bietet unter anderen auch ETFs auf den FTSE China 25-, den MSCI Malaysia-, den MSCI South Korea- den MSCI South Africa, den MSCI Emerging Markets-, den MSCI Taiwan- und den MSCI Brazil-Index an. Um auch bei einer Seitwärtsbewegung der genannten Indizes zu positiver Rendite zu gelangen, bietet Macquarie Oppenheim nun sieben Bonus-Zertifikate mit Cap und Währungsabsicherung an.

31,90 Prozent Bonus-Chance auf den ETF iShares MSCI Brazil Index Fund

Der finale Bewertungstag aller Zertifikate ist der 21.2.13. Besonders das Zertifikat auf den MSCI-Brazil Index Funds mit ISIN: DE000MQ12D25, bietet eine attraktive Renditechance. Die Währungsabsicherung bewirkt, dass ein US-Dollar einem Euro entspricht. Das Zertifikat verfügt über einen Bonus-Level (=Cap) von 97,50 USD (=Euro) und einer Barriere bei 54,50 USD. Beim ETF-Stand von 73,80 USD wurde das Zertifikat mit 73,72 - 73,92 Euro gehandelt.

Wenn der ETF bis zum Bewertungstag niemals die Barriere von 54,50 USD berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat am Ende mit dem Bonus-Level, der gleichzeitig auch dem Höchstbetrag entspricht, in Höhe von 97,50 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieses Zertifikat in den nächsten zwei Jahren einen Ertrag in Höhe von 31,90 Prozent, wenn der ETF innerhalb der nächsten zwei Jahre niemals mit 26,15 Prozent oder mehr ins Minus rutscht.

Wird die Barriere hingegen verletzt, dann erhalten Anleger am Ende einen Eurobetrag, der dem USD-Kurs des ETF am Bewertungstag entspricht. Allerdings begrenzt auch in diesem Fall der Cap den maximalen Auszahlungsbetrag auf 97,50 Euro.

ZertifikateReport-Fazit: Das neue Bonus-Quanto-Zertifikat mit Cap auf die iShares ETFs der ausgewählten Schwellenländer eignet sich für Anleger, denen das direkte Indexinvestment mit zu hohem Risiko verbunden ist. Das angebotene Bonus-Zertifikat bieten innerhalb der relativ kurzen Laufzeit von zwei Jahren auch bei teilweise deutlichen Kursrückgängen der Märkte, überaus interessante Renditechancen.

Share if you care.