Twente verliert, Janko teilt aus

27. Februar 2011, 19:13
28 Postings

ÖFB-Stürmer steht bei der Niederlage gegen Alkmaar bis zur 68. Minute auf dem Feld und sieht in der Schlussphase eine "skanda­löse" Schiedsrichter­leistung

Alkmaar - Für Marc Janko und seinen Club Twente Enschede hat es am Sonntag einen Rückschlag im Kampf um den niederländischen Fußball-Meistertitel gesetzt. Der Titelverteidiger kassierte auswärts gegen AZ Alkmaar eine 1:2-Niederlage und liegt damit schon drei Punkte hinter Spitzenreiter PSV Eindhoven, der im Schlager vor eigenem Publikum gegen Ajax Amsterdam nicht über ein 0:0 hinauskam.

Twente geriet durch ein Eigentor von Janssen in der 26. Minute in Rückstand und schaffte durch De Jong in der 89. Minute den Ausgleich, ehe Falkenburg wenige Sekunden vor Schluss den Siegestreffer für die Gastgeber erzielte. Zu diesem Zeitpunkt stand Janko nicht mehr auf dem Platz - der ÖFB-Teamkapitän war in der 68. Minute ausgewechselt worden.

Janko war nach der 1:2-Niederlage in Alkmaar enttäuscht und sparte nicht an Kritik an der Leistung der Schiedsrichter. So hätte der Unparteiische in den letzten 20 Minuten zwei Elfmeter für Twente geben müssen: "Ein Skandal, das waren ganz klare Fouls im Strafraum." Schon zuvor hatten Twente-Fans den Schiedsrichter in Sprechchören verhöhnt, die Partie war daraufhin auf Verlangen der Gastgeber für 15 Minuten unterbrochen worden.

"Damit haben sie uns ein wenig den Schwung genommen", so Janko, der mit seiner eigenen Leistung nach seiner Leistenverletzung noch nicht zufrieden war. "Mir fehlt noch der Rhythmus und auch ein wenig die Kraft."(APA)

  • Aufruhr in Alkmaar.
    foto: epa/vreeker

    Aufruhr in Alkmaar.

Share if you care.