Mac OS X Lion soll Displays mit extrem hoher Pixeldichte unterstützen

27. Februar 2011, 12:22
171 Postings

Weiteres Feature soll SSD-Geschwindigkeit verbessern

Nach der Veröffentlichung der Preview-Version des kommenden Apple-Betriebssystems Mac OS X Lion haben Entwickler nicht gezögert, die Software auf Herz und Nieren zu prüfen. Wie der Branchenblog Engadget die zahlreichen Berichte zusammenfasst, lassen manche Features Rückschlüsse auf kommende Hardware Apples zu.

Retina für PC

Unter den herausstechenden Entdeckungen in Lion ist die Unterstützung diverser hochauflösender Displayeinstellungen, die auf Notebooks eine ebenso hohe Pixeldichte wie beim iPhone 4 (über 300 dpi) erlauben würden. Während manche Branchenbeobachter schon mit 15-Zoll-MacBooks mit Auflösungen von bis zu 2.880 x 1.800 Bildpunkten spekulieren, könnte Apple auch lediglich darauf abzielen, bei all seinen Geräten die exakt gleiche Icon-Größe zu garantieren - was vor allem bei Touchscreens einen Sinn ergebe.

Schnellere SSD

Eine weitere interessante Entdeckung ist die Unterstützung des TRIM-Befehls für SSD-Festplatten. Dieser Befehl ermöglicht es SSDs nicht in Verwendung befindliche Datenblöcke zu löschen, um einen Abfall der Verabeitungsgeschwindigkeit zu verhindern und die Schreibgeschwindigkeit zu verbessern. (zw)

  • Mac OS X Lion
    foto: apple

    Mac OS X Lion

Share if you care.