Die Viertelfinali stehen

25. Februar 2011, 22:08
14 Postings

Nach der letzten Runde des Grunddurchgangs startet die EBEL am Sonntag in die Playoffs - KAC, Linz, Graz und VSV tanken Selbstvertrauen

Wien - Der KAC, der VSV, die Black Wings Linz und die Graz 99ers haben sich zwei Tage vor dem Play-off-Auftakt der Erste Bank Eishockey Liga noch einmal Selbstvertrauen für die entscheidende Meisterschaftsphase geholt. Tabellenführer KAC beendete den Grunddurchgang mit einem 4:2 gegen Olimpija Ljubljana und bekommt es in der "best-of-seven"-Viertelfinalserie ab Sonntag (18:00) mit Medvescak Zagreb zu tun.

Die Vienna Capitals unterlagen den Graz 99ers mit 2:3 nach Penaltyschießen, die Wiener können sich aber gleich am Sonntag wieder mit Heimvorteil revanchieren. Die Hausherren hatten vor 2500 Zuschauern in der Liebenauer Eishalle das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Bei den Capitals wurden gleich fünf Stammspieler um Goalgetter Fortier geschont. Dennoch gingen die Wiener in der 14. Minute durch Nageler mit 1:0 in Führung. Die 99ers haderten mit der üblichen Abschlussschwäche. Ein Stangenschuss von Tremblay war die einzige Ausbeute der Grazer in den ersten 40 Minuten.

Im Schlussdrittel gelang den Capitals durch Dolezal in Unterzahl das 2:0 (48.). Die 99ers fighteten aber zurück. Hancock erzielte nur eine Minute später den Anschlusstreffer zum 1:2 und Florian Iberer sorgte in der 54. Minute für das 2:2. Weil in der Verlängerung kein weiterer Treffer fiel, musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Und da trafen Norris, Hancock und Moderer auf Seiten der 99ers, während für die Capitals nur Marcel Rodmann scorte.

Die Chance zur Revanche hat auch der VSV gegen die Black Wings aus Linz. Zum dritten Mal in Folge gibt es dieses Viertelfinalduell, sowohl 2009 als auch 2010 setzten sich die Linzer sicher durch. Meister Red Bull Salzburg, der am Freitag in Linz eine 2:7-Niederlage kassierte, trifft auf Olimpija Ljubljana. (APA/red)

Ergebnisse Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Freitag:

  • Villacher SV - HK Jesenice 5:1 (2:1,3:0,0:0). Villach, Stadthalle, 2.000, SR Potocan.
    Tore: M. Raffl (15.), Ryan (19., 36.), Langfeld (39.), N. Petrik (40.) bzw. Dolinsek (4.). Strafminuten: 8 bzw. 6.

  • Olimpija Ljubljana - KAC 2:4 (0:1,0:1,2:2). Ljubljana, Hala Tivoli, 2.200, SR Kellner.
    Tore: Golicic (52.), Dervaric (59.) bzw. Brandner (20./PP), Shantz (23.), Siklenka (55.), M. Geier (57./PP). Strafminuten: 14 bzw. 10.

  • Black Wings Linz - Red Bull Salzburg 7:2 (2:1,4:1,1:0). Linzer Eishalle, 2.800, SR Trilar.
    Tore: Purdie (2.), Ward (20.), Keller (28.), Mairitsch (33.), Cashman (38./PP), Schlacher (38.), Baumgartner (49./PP) bzw. Bois (9./PP), Heinrich (26.). Strafminuten: 10 bzw. 10

  • Medvescak Zagreb - SAPA Fehervar 2:3 (0:1,0:1,2:1). Zagreb, Dom sportova, 7.000, SR Schimm.
    Tore: Johansson (11.), Palkovics (25.), Vas (45.) bzw. Sandrock (44.), Macaulay (58.). Strafminuten: 2 bzw. keine

  • Moser Medical Graz 99ers - EV Vienna Capitals 3:2 n.P. (0:1,0:0,2:1 - 0:0/1:0). Graz, Eishalle Liebenau, 2.550, SR Bogen.
    Tore: Hancock (49./PP), Florian Iberer (54./PP), Moderer (entscheidender Penalty) bzw. Nageler (14.), Dolezal (48./SH). Strafminuten: 6 bzw. 14.

 

Die Paarungen im Viertelfinale (best-of-seven) : 

KAC - Medvescak Zagreb

RB Salzburg - Olimpija Ljubljana

Vienna Capitals - Graz 99ers

VSV - Black Wings Linz

Spieltermine : 27.2. (18:00), 1.3., 3.3. und 6.3. - falls nötig: 8.3., 10.3., 13.3.

Share if you care.