Golpashin soll Magazin "direkt" moderieren

25. Februar 2011, 19:23
2 Postings

Neues Magazin "direkt" und Talk "contra" sollen hintereinander laufen - Golpashin als Moderatorin fix - Sendezeitpunkt für Doku-Soap weiter offen

Wien - Bei der ORF-Programmklausur am Donnerstag und Freitag wurde die neue Dienstagabend-Schiene für ORF eins weiter konkretisiert. So wurde beschlossen, dass das neue Magazin "direkt" und der Talk "contra" in dieser Reihenfolge hintereinander laufen sollen. Die von Puls 4 abgeworbene Doris Golpashin soll das Magazin fix moderieren, sickerte durch. Offen blieb lediglich der Sendeslot für das Doku-Soap-Format "Single mit Kind sucht".

ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann betonte einmal mehr, dass bei der Klausur "konstruktiv-professionelle Atmosphäre und gute Stimmung" geherrscht habe. Das Programm laufe gut und man habe viele Konzepte in Entwicklung. "Der vermeintliche 'Krieg' findet - zumindest ORF-intern - nicht statt und war auch kein Thema." Laut Biedermann wurden "aktuelle, kurzfristige Fragen diskutiert, aber auch längerfristige, strategische" wie Sportrechte oder fiktionale Co-Produktionen.

Wie die APA erfuhr, ist zum Dienstagabend auf ORF eins derzeit noch ein Detail unklar, das vor allem die Sendungsmacher von "Single mit Kind sucht" beschäftigen soll. Derzeit laufen in der Primetime zwei Serien hintereinander. Würde dies beibehalten, hätte das eine Verschiebung der Produktion nach hinten zur Folge. Der Sendeplatz soll noch evaluiert werden, hieß es. Eine Entscheidung steht dem Vernehmen nach kommende Woche an, wenn die erste fertige Sendung vorliegt.

Die Themenschwerpunkte des laufenden Jahres umfassen unter anderem einen Frauenschwerpunkt im März sowie "bewusst gesund". Schwerpunkte im Infobereich werden die Regionalwahlen in Deutschland, Gedenktage wie 25 Jahre Tschernobyl, 20 Jahre Jugoslawien-Krieg und zehn Jahre "9/11". (APA)

Share if you care.