Keine Libyen-Flüge bis 3. März

25. Februar 2011, 15:47
posten

AUA-Sprecher: Lage weiter unter Beobachtung - Ticketzuschläge werden abermals erhöht

Wien - Die Austrian Airlines fliegen bis einschließlich Donnerstag, 3. März, nicht nach Tripolis. Das teilte AUA-Sprecher Michael Braun am Freitagnachmittag mit. Die Informationssituation sei nach wie vor nicht eindeutig und lasse daher auch keine klare Beurteilung der Lage zu. Wenn nicht eindeutig feststehe, dass die Sicherheit gewährleistet sei, fliege man nicht, erklärte Braun. Die Lage werde weiter beobachtet.

Für gewöhnlich fänden fünfmal wöchentlich Flüge Wien-Tripolis-Wien statt. Am Dienstag und Mittwoch habe die AUA größere Flugzeuge eingesetzt, um Österreicher heimzuholen. Danach habe man beschlossen, vorerst nicht mehr nach Libyen zu fliegen.

Ticketzuschläge steigen

Wegen der Ölpreissteigerungen wird die AUA weiters die Treibstoffzuschläge neuerlich anheben. Die Airline wird die Zuschläge in Kürze auf der Langstrecke um 5 Euro erhöhen, kündigte AUA-Vorstand Andreas Bierwirth in Interviews im "WirtschaftsBlatt" und den "Salzburger Nachrichten" an. Bei Europaflügen sei derzeit nichts geplant.

Die AUA hatte auch Mitte Jänner die Treibstoffzuschläge angehoben, und zwar um 2 Euro auf 39 Euro auf Europa-Strecken und um 5 Euro auf damals 100 Euro bei Fernflügen. (APA)

Share if you care.