Zivildienst: Faymann war in Diensten von SP-naher Einrichtung

24. Februar 2011, 19:18
142 Postings

Laut "VN" half er bei Jobsuche

Wien - Bundeskanzler Werner Faymann (S) lüftet ein Geheimnis. Wollte der SPÖ-Chef zuletzt der Tageszeitung "Österreich" noch nicht verraten, wo er dereinst seinen Zivildienst versah, gab nun sein Sprecher den "Vorarlberger Nachrichten" (Freitag-Ausgabe) des Kanzlers früheren Dienstort preis. Faymann diente für die Organisation "Junges Wien", einen Verein, der "im wesentlichen eine SPÖ-Sache" gewesen sei, konzedierte Faymanns Sprecher, freilich nicht ohne hinzuzufügen, dass dieser vom Innenministerium - damals rot - zertifiziert worden sei.

Was Faymann beim mittlerweile nicht mehr existenten Verein getan hat? "Klassische Jugendarbeit", unter anderem Hilfe bei der Jobsuche, sagt sein Sprecher. (APA)

Share if you care.