Beko Holding verringerte Verlust

24. Februar 2011, 13:55
posten

Ebit auf minus 0,25 Millionen Euro verbessert

Wien - Die börsenotierte Beko Holding AG meldet für das ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/11 weniger Verlust und mehr Umsatz. Nach dem Verkauf der Mehrheiten an der All for One Midmarket AG, der Brain Force Holding AG und der Triplan Holding wird operativ (Ebit) ein Verlust von 0,25 Mio. Euro ausgewiesen, nach minus 0,65 Mio. Euro, teilte das Unternehmen ad hoc mit. Das Ergebnis vor Steuern (EGT) verbesserte sich auf minus 0,1 Mio. Euro, nach minus 0,33 Mio. Euro. Der Umsatz legte um 28,4 Prozent auf 13 Mio. Euro zu.

Die Gewinn- und Verlustrechnung enthalte nur mehr die fortgeführten Bereiche Beko Holding, Beko Engineering & Informatik AG, Beko Engineering Kft und Beko Engineering spol.s.r.o. Die Vorjahreswerte seien entsprechend angepasst.

Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand einen Umsatz von 50 bis 52 Mio. Euro sowie ein "Gesamtergebnis inklusive aufgegebenem Geschäftsbereich" von circa 2,5 bis 2,7 Mio. Euro. Für das erste Quartal wird ein Ergebnis nach Steuern mit aufgegebenen Geschäftsbereichen von 0,5 Mio. Euro ausgewiesen, nach einem Minus von 0,1 Mio. Euro. Den Mittelabgang aus aufgegebenen Geschäftsbereichen beziffert Beko mit 26,5 Mio. Euro. Der Stand der liquiden Mittel sei per Ende Dezember 2010 bei 6,8 Mio. Euro gelegen.(APA)

Share if you care.