Hausdurchsuchung bei deutschem PS3-Hacker

24. Februar 2011, 14:26
99 Postings

Sony ließ Konsolen und PCs beschlagnahmen - Anleitung zum "Jailbreak" im Netz

Sonys Kampf gegen PlayStation 3-Hacker und Videospielpiraterie verschärft sich. Um weitere Beweise gegen Personen sicherzustellen, die dabei geholfen haben, das Kopierschutzsystem der Spielkonsole auszuhebeln, hat der Konzern Berichten nach eine Hausdurchsuchung in Deutschland erwirkt. Der deutsche Hacker "graf_chokolo" meldet über die Forenseite von PSXScene, Beamte hätten unter Anwesenheit eines Sony-Vertreters seine Wohnung durchsucht und seine Computer sowie PS3-Konsolen beschlagnahmt.

Hack im Netz

Sony Computer Entertainment Europe ging nicht näher auf den Fall ein, bestätigte allerdings die Aktion. Es bleibt abzuwarten, welche rechtlichen Konsequenzen auf graf_chokolo noch zukommen werden. Eigenen Aussagen nach will er den Code zum Knacken der PS3 trotz Beschlagnahmung noch ins Internet geladen haben. Wie berichtet, kündigte Sony indes Sanktionen gegen Besitzer von gehackten PlayStation 3s an. So würden geknackte Konsolen künftig von Online-Diensten des PlayStation Networks ausgeschlossen. In den USA hat das Unternehmen eine Klage gegen PS3-Hacker George "Geohot" Hotz eingereicht und versucht nun weitere Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen. (zw)

Links

PSXScene

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sony versucht PS3-Hacker unter Kontrolle zu bekommen

Share if you care.