Bananenbrot

23. Februar 2011, 17:09

Gehaltvoll, saftig, karamellig - Ein simples jamaikanisches Rezept zur Rettung überreifer Bananen

foto: derstandard.at
Bild 1 von 13»

Rezept Bananenbrot

Zutaten:
60 g Cashewnüsse
1 Ei
175 ml Milch
130g brauner Zucker
60 g Butter
350 g (oder zweieinhalb Stück) sehr reife Bananen
250 g Mehl
1,5 TL Backpulver
½ TL Natron
1 Prise Zimt
1 Prise Muskatnuss
½ TL Salz

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3
Heute habe ich es ausprobiert

Statt Cashewnüsse (weil ich sie überhapt nicht mag) habe Walnüsse verwendet und sehr gut gelungen! Danke für's Rezept!

anpassungen

1,5fache menge. 2/3 der milch durch bananensaft ersetzt. 1 handvoll mehl mehr. mit 1 päckchen bp wohl etwas zu wenig erwischt: geschmacklich gut, aber etwas sitzen geblieben. befindet sich angesichts pisa und co. so gesehen in bester gesellschaft.

ach ja: eher kuchen als brot

mit der zuckermenge schmeckt's eher nach kuchen, die bezeichnung "brot" täuscht etwas.

Ich kenne so ein ähnliches Rezept, aber mit mehr Fettanteil und kleingeschnittenen Trockenfrüchten oder -beeren. Immer sehr beliebt.

ziehen lassen -

schmeckt am 2. tag noch besser.

die Bananen auf dem Bild sind wahrlich SEHR reif ...

Für eine Chilisuppe mit Bananen

dürfens meinetwegen noch reifer sein. Schöön viel Zucker drinnen!

.

Schön zu erfahren, daß man nicht allein am Sonntag vormittag "Spiegel-TV Reportage" gesehen hat :-)
Bitte nächste Woche auch das Rezept für den Bananensalat bringen.

und?

hats schon wer nachgekocht?
ich frage mich nämlich, ob das am ende noch nach banane schmeckt. kann ich mir eigentlich schwer vorstellen.

...

Ich als alte sich-nicht-an-Rezepte-Halterin hätte die Milch munter durch weitere Bananen ersetzt.
Leider hab ich im Moment keine Bananen da, aber bei nächster Gelegenheit kaufe ich fünf Bananen zuviel, um das Rezept auszuprobieren. :D
LG,
Salem

meine Red.

Ich halte mich zwar an Rezepte, aber in meinem sind's fünf Bananen und null Milch :-)

Nach was soll's denn sonst schmecken?

Ananas? Oder Kiwi vielleicht?

wär originell, zugegeben

Ja, durchaus. Schmeckt angenehm bananig (genau dieses Rezept habe ich noch nicht getestet, 2 - 3 Bananen ist aber bei den Rezepten, die ich schon gebackene habe, aber normal)

hmm, ok

danke. dann werd ich mal versuchen, das nachzubasteln.

Ein "e" und ein "aber" weniger würde meinem Posting gut tun :)

doch doch, das machen gerade die überreifen bannen... einfach herrlich...

Bananen sollte das natürlich lauten... ;)

das lässt sich übrigens super mit ein bisschen marihuana verfeinern.

genau von so einem kuchen rührt meine zuviel-backpulver-angst her, rezept aus dem netz, ein ganzes packerl backpulver auf viel zu wenig mehl, der kuchen war nicht zum (b)rauchen..."schad um die eier" hat die oma dann gsagt....

fazit: nüchtern backen!

das ist...

...dann die superoriginal jamaikanische variante - ganjabread

Steht eh im Rezept, nur halt unter dem Synonym "Muskatnuss".

Cashewnüsse mit Nudelwalker zerdrücken... Wieder einen neuen Trick gelernt, danke :)

geht auch mit einem schuh(absatz).

...

... oder mit dem Fleischhammer.
LG,
Salem

Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.