Canonical wirkt an LibreOffice mit

23. Februar 2011, 12:15
3 Postings

Unterstützung durch bezahlten Entwickler - Einsatz in Unity-Desktop geplant

Der OpenOffice-Fork LibreOffice wird nun von Ubuntu-Sponsor Canonical unterstützt, heißt es in einem Blog-Eintrag der Document Foundation.

Engagement

Björn Michaelsen, ehemals Entwickler bei Oracle, wurde von Canonical für die Arbeiten an der Office-Suite LibreOffice als Vollzeitkraft engagiert. Michaelsen soll über den Code hinter LibreOffice gut Bescheid wissen. Weiters setzt sich Canonical für die ARM-Portierung von LibreOffice ein und arbeitet aktiv an der Intergration der Bürosoftware in den eigenen Unity-Desktop. In der zweiten Alpha-Version von Ubuntu 11.04 kommt die Büro-Suite bereits anstelle von Oralces OpenOffice zum Einsatz. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.