Wintour: Britische Mode hat Humor

23. Februar 2011, 13:02
7 Postings

"Das könnten wir uns in den USA ruhig auch ein bisschen mehr leisten", appelliert die Vogue-Chefin

London  - Die Chefin der US-Vogue, Anna Wintour, hat der britischen Mode zum Ende der Londoner Fashion Week einen "Sinn für Humor" attestiert.

"Das ist einfach das Großartige an britischer Mode", sagte die einflussreiche Modeexpertin nach dem Besuch einer der Schauen. "Sie hat immer einen Sinn für Humor, und das könnten wir uns in den USA ruhig auch ein bisschen mehr leisten."

Wintour bezog sich dabei unter anderem auf die neue Kollektion von Unique, die die Models in gepunkteten Kreationen zum Thema Dalmatiner über den Laufsteg spazieren ließ.

MCQueen-Ausstellung in London

Bis heute nicht vergessen ist der langjährige Star der Londoner Modeszene, der Designer Alexander McQueen, der sich im Februar 2010 das Leben genommen hatte. Die Vogue-Chefin war bei der Vorbesichtigung von "Savage Beauty". Die Ausstellung von Alexander McQueen's Lebenswerk ist von 4. Mai bis 31. Juli im Metropolitan Museum of Art in New York zu sehen. (red/APA)

--> Bilder von der Londoner Modewoche

>> Rot auf den Londoner Laufstegen

>> "Burberry im Schneegestöber"

 

--> derStandard.at/Lifestyle auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unique schickte die Models als Dalmatiner über den Catwalk.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vogue-Chefin Anna Wintour und Designerin Stella McCartney  bei der Vorbesichtigung von "Savage Beauty".

Share if you care.