Wieder mehr Bewerbungen für Medizinstudium

22. Februar 2011, 13:48
posten

2.903 Vorerfassungen für das kommende Studienjahr - Um 17 Prozent mehr als im Vorjahr - Wien und Innsbruck warten noch Einzahlung des Prüfungsbeitrags ab

Graz - Der Ansturm auf ein Medizinstudium an der Medizinischen Universität Graz (MUG) hält an. Mit Ende der Voranmeldefrist sind 2.903 Vorerfassungen eingegangen. Das sind um 17 Prozent mehr als im Vorjahr (2.488). Für das Studienjahr 2011/12 stehen 360 Studienplätze zur Verfügung, teilte die MUG am Dienstag mit. Die Medizin-Unis Wien und Innsbruck warten mit der Veröffentlichung ihrer Anmeldezahlen noch die heuer erstmals notwendige Einzahlung des "Prüfungsbeitrags" in Höhe von 90 Euro ab.

In Graz stammen rund zwei Drittel der Voranmeldungen - und damit in etwa gleichbleibend zu den Zahlen der Vorjahre - von österreichischen Interessenten, der Rest (1.007) aus anderen Ländern und hier vor allem aus Deutschland mit 901 Voranmeldungen. Laut der geltenden Quotenregelung stehen 75 Prozent der Plätze Österreichern zu, 20 Prozent Bewerbern aus EU-Mitgliedstaaten und fünf Prozent dem Rest. Frauen sind - wie auch schon in den Vorjahren - mit 1.662 Vorerfassungen - deutlich in der Mehrheit (Männer: 1.241).

Auswahltest am 8. Juli

Der Auswahltest in der Grazer Stadthalle findet - zeitgleich mit den Tests an den Medizinischen Universitäten Wien und Innsbruck - am 8. Juli statt. Zuvor müssen die Interessenten für ein Medizinstudium in Graz noch bis zum 30. April ein Bewerbungsschreiben mit Informationen über ihre Motivation zur Studienwahl, außerschulische Interessensgebiete und gegebenenfalls Engagement im sozialen/medizinischen Bereich abgeben sowie eine Kaution in der Höhe von 90 Euro überweisen. Die Kaution wird laut MUG allen Studienwerbern zurückerstattet, die am Auswahltest teilnehmen.

Der Auswahltest am 8. Juli umfasst - anders als es die Med-Unis Wien und Innsbruck handhaben - einen Kenntnistest über medizinrelevante Grundlagenfächer (Biologie, Chemie, Physik und Mathematik), einen Textverständnis-Teil und den sogenannten Situational-Judgement-Test. Für die Vorbereitung zum Auswahltest stellt die Med-Uni Graz Unterlagen auf dem Virtuellen Medizinischen Campus zur Verfügung.

An der Med-Uni Wien bewegt sich die Voranmeldezahl ungefähr "auf dem Niveau des Vorjahres", wie es auf APA-Anfrage hieß. In Innsbruck würden rund 3.800 Anmeldungen vorliegen, diese Zahl sei aber ohne Einzahlung nicht mit der Voranmeldung des Vorjahres (rund 3.600) vergleichbar. In Wien und Graz muss der "Prüfungsbeitrag" in Höhe von 90 Euro bis 6. März einbezahlt werden. Im Gegensatz zu Graz wird dieses Geld bei Test-Teilnahme allerdings nicht zurückbezahlt. (APA)

  • Wer heuer den Eignungstest für Medizin machen will, wird dafür auch erstmals zur Kassa gebeten.
    foto: standard/fischer

    Wer heuer den Eignungstest für Medizin machen will, wird dafür auch erstmals zur Kassa gebeten.

Share if you care.