Körperteile aus dem 3D-Drucker

22. Februar 2011, 13:53
18 Postings

Forscher arbeiten an reproduzierbaren Körperteilen - nach dem Original präzise gedruckt

3D-Drucker sollen künftig von der Handyhülle über die Prothese bis zum Auto praktisch jeden Gegenstand per Knopfdruck realisieren können. Wissenschaftler der Cornell University arbeiten nun an einer Technologie namens Bio-Printing, um künftig auch Körperteile drucken zu können. Das Ziel sei es laut BBC-Bericht eines Tages funktionale, hochpräzise Ersatzteile für den menschlichen Organismus zu produzieren.

Zukunftsmusik

Das Team des Computational Synthesis Laboratory rund um Leiter Hod Lipson testet derzeit wie auch andere Teams den Einsatz von biologischen Materialien in 3D-Druckern. Man versuche gerade ein Ohr aus Silikon exakt nach Scan-Vorgabe für die Rekonstruktionschirurgie zu drucken. Lipson nach sei es denkbar, dass Menschen in der Zukunft prophylaktisch ein Ganzkörper-MRT von sich erstellen lassen, um ihren Körper bis ins kleinste Detail wie einen Bauplan digital gespeichert zu haben, falls etwa einmal ein Knochen oder ein Meniskus aufgrund eines Unfalls ersetzt werden müsse. Reproduzierbares Zellmaterial solle dafür vorab entnommen und eingefroren werden.  (zw)

Der WebStandard auf Facebook

Links

BBC

  • Das Ohr aus dem Drucker
    foto: bbc

    Das Ohr aus dem Drucker

Share if you care.