Bankräuber zog nach versuchtem Überfall ohne Beute ab

22. Februar 2011, 12:43
3 Postings

2.000 Euro Belohnung für Hinweise

in maskierter Bankräuber ist Dienstag früh nach einem versuchten Überfall in Wien-Brigittenau ohne Beute wieder abgezogen. Der etwa 50 Jahre alte Mann gab vor, unter einem Tuch eine Waffe versteckt zu haben und bedrohte damit die vier Angestellten hinter dem Schalter einer BAWAG-Filiale in der Salzachstraße. Plötzlich dürfte ihn der Mut verlassen haben und der mit schwarzem Mantel und schwarzer Hose bekleidete Räuber ergriff die Flucht in Richtung Dresdner Straße.

Gegen 9.30 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Täter dürfte etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und um die 50 Jahre alt sein. Er hat schütteres-graues Haar und war mit einer Motorradhaube maskiert, zudem trug er eine Umhängetasche. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Für Hinweise zur Ausforschung des Täters wurde eine Belohnung in der Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. Das Landeskriminalamt Wien ist unter der Telefonnummer 01/31310-33800 (Journaldienst) erreichbar. (APA)

Share if you care.