Post erhöht Brief-Porto um sieben Cent

21. Februar 2011, 18:36
236 Postings

Preis richtet sich nach fünf Standard-Formaten und Zustellgeschwindigkeit

Wien - Die Österreichische Post wird ab 1. Mai neue Porti für die Briefzustellung einführen. Im Zuge der Produktneugestaltungen erhöht sich das vergleichbare Porto für einen 20-Gramm-Einzelbrief von bisher 55 auf 62 Cent. Ab Mai wird es dann nur mehr fünf Standardformate geben, an denen sich die Höhe des zu entrichtenden Beförderungsentgeltes richten wird. Bisher gab es 14 Produkttarife. Die Post verspricht sich dadurch, den Mitbewerbern im liberalisierten Markt noch konkurrenzfähiger gegenübertreten zu können, wie sie am Montagabend mitteilte. Es sei dies die erstmalige Veränderung der Produkt- und Tarifstruktur im Inland seit 2003.

Ab 1. Mai richtet sich das Brief-Porto nach fünf Standardformaten: Standard, Standard+, Maxi, Maxi+ und Großbrief. Damit wolle man Selbstbedienungsfähigkeit und erleichterte Abgabe unterstützen, so die Post. Die ersten vier Tarifstufen sind so konzipiert, dass die Sendungen in die Hausbrieffachanlage passen. Mit der fünften Tarifstufe (Großbrief) sollen alle Sonderwünsche abgedeckt werden. Darüber hinaus werde eine übersichtliche Frankierung aller weltweiten Destinationen mit nur sechs Markenwerten gewährleistet, bisher waren 15 Markenwerte notwendig, so die Post weiter.

Zustellgeschwindigkeiten

Geschäftskunden haben künftig die Wahl zwischen verschiedenen Zustellgeschwindigkeiten. Ein "Premium-Produkt" sichert die Briefzustellung am nächsten Werktag, ein günstigeres "Economy-Produkt" für größere Mengen wird für die Briefzustellung innerhalb von zwei bis drei Tagen angeboten.

Für den Privatkunden bleibt das Premium-Produkt entsprechend den Vorgaben des Universaldienstes mit der Zustellung am nächsten Werktag aufrecht und wird künftig 62 Cent statt bisher 55 Cent kosten. Ab 1.000 Stück wird der Standard-Inlandsbrief mit der längeren Laufzeit auf 57 Cent pro Stück kommen.

Weitere Produkte sind der Standard Plus-Brief mit 80 Cent (Economy) und 90 Cent (Premium), der Maxi-Brief mit 1,25 Euro bzw. 1,45 Euro bis hin zum "Maxi plus-Brief" von 2,60 Euro oder 2,90 Euro.

Eine weitere Wahlmöglichkeit für den Kunden bietet der "Großbrief". Dieses Briefprodukt zum Preis von 3,80 Euro kann um 40 Cent günstiger als ein herkömmliches Paket versandt werden (3,80 Euro statt 4,20 Euro). (APA)

Share if you care.